Gewässerschadenhaftpflicht

Wer in ein Gewässer Stoffe einleitet, die die Beschaffenheit des Gewässers verändern, ist zu Ersatz denjenigen gegenüber verpflichtet, die aus der Veränderung Schaden ziehen. Dies betrifft insbesondere Hausbesitzer, die einen Öltank verwenden. Ist ein Gewässer von Öl durchsetzt, können die Kosten einer Gewässerreinigung schnell explodieren. Aus diesem Grund ist eine Gewässerschadenshaftpflichtversicherung insbesondere für Hausbesitzer eine notwendige und sinnvolle Investition.

Eine Gewässerschadenshaftpflichtversicherung sieht in der Regel eine Unterscheidung zwischen oberirdischer und unterirdischer Lage des Containers vor. Da unterirdische Container häufig schneller auf das Erdreich einwirken können, bevor ein Schaden festgestellt wird, wird die Gewässerschadenshaftpflichtversicherung dies in der Tarifierung berücksichtigen. Eine Gewässerschadenshaftpflichtversicherung kann aber auch, je nach Tarif, weitere Leistungen übernehmen. So kann der Fall eintreten, dass Sie dediziert gewässerschädliche Substanzen lagern. Da manche Versicherer dies als nicht versicherungsfähig einstufen, soll Ihnen dieses Beispiel nahelegen, die Tarife der Gewässerschadenshaftpflichtversicherung genau zu prüfen. Wählen Sie eine Versicherung, die Ihre persönliche Situation wiederspiegelt und absichert.

FacebookTwitter
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.